Informationen über Projekte und Abläufe

Standorte für Industrieansiedlungen unterliegen einem immer größer werdenden regionalen, nationalen und internationalen Wettbewerbsdruck. Um potentielle Wettbewerbsnachteile insbesondere bezüglich der Flächenpreise, steuerlicher Anreize und der Förderkonditionen auszugleichen, sind neue Strategien in Form eines aktiven Standortmarketings notwendig.

Ein Modell aktives Standortmarketing zu betreiben ist es, die spezifischen Stärken eines Standortes durch professionelle Partner aus der Wirtschaft ermitteln zu lassen und über daraus entwickelte Standortprofile Spezialpartner zu finden, die weitere Benefits für die Investoren anbieten können.
Als konkretes Vertriebsprojekt für den Industriepark Dorsten/Marl in der Zielbranche „Automotiv“ wurde die „Marktzugangsstrategie für mittelständische Unternehmen im automotiven Bereich aus der Türkei“ entwickelt.

Rufen Sie zu diesem Thema den vollständigen Abschlussbericht mit Präsentationsfolien auf: Informationen über Projekte und Abläufe
 
Standorte für Industrieansiedlungen unterliegen einem immer größer werdenden regionalen, nationalen und internationalen Wettbewerbsdruck. Um potentielle Wettbewerbsnachteile insbesondere bezüglich der Flächenpreise, steuerlicher Anreize und der Förderkonditionen auszugleichen, sind neue Strategien in Form eines aktiven Standortmarketings notwendig.

Ein Modell aktives Standortmarketing zu betreiben ist es, die spezifischen Stärken eines Standortes durch professionelle Partner aus der Wirtschaft ermitteln zu lassen und über daraus entwickelte Standortprofile Spezialpartner zu finden, die weitere Benefits für die Investoren anbieten können.
Als konkretes Vertriebsprojekt für den Industriepark Dorsten/Marl in der Zielbranche „Automotiv“ wurde die „Marktzugangsstrategie für mittelständische Unternehmen im automotiven Bereich aus der Türkei“ entwickelt.

Rufen Sie zu diesem Thema den vollständigen Abschlussbericht mit Präsentationsfolien auf:
 
Abschlussbericht.pdf